Répertoire International des Sources Musicales

Lamentations

Summary

Standardized title Lamentations
Title on source [without title]
RISM ID number 857000176

Library information

Library siglum V-CVbav CS 198

Material description

Type Manuscript copy
Publishing, printing and production information Rom, Johannes Parvus, Luca Orfei del Fano u.a., 1513-1521/1578/79 bis Mitte 17. Jh.
Format, extent 1 choirbook: 93f.
Other physical details Papier, Pergament
Dimensions 485x380
Watermark description Wappen der Della Rovere
Krone mit Stern
Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. Briquet 7628) aufrecht, groß, kl. Kreuz
Fleur im Kreis mit Krone darüber
Gekreuzte Pfeile mit Stern groß, aufrecht
Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. Briquet 7628) aufrecht, klein, kl. Kreuz
Krone mit Stern, klein
General note Aktuelle Lagenstruktur: fI, f1, III9 [I7], II13, IV21, II25, VI37, IV45, III51, f52, III57 (-f56|57), III63, III69, II73, II77, I79, I81, V91, f92; weitgehend original, bei der Restauration 19?? erhalten. zwischen 69 und 70 fehlt eine Seite (???) völlig disparate Einzellagen
Späte Zusammenbindung verschiedener Konvolute mit Lamentationen zur Karwoche und eines Karwochenpropriums (vermutlich erst 1724); bei Panuzzi (Nr. 72) noch getrennt (-> Janz ?)
Aktuelle Blattzählung: I, 1-92, arab. modern, Blei unten Mitte; 90-92 mit Kugelschreiber nachgetragen
Dekoration: Zierinitialen auf fol. 5r, 5v, 6r: Insignien der Medici - Clemens VII. (?) - ...
Zustand: Sehr unterschiedlich starke Benutzungsspuren unten rechts und außen (verschmutzt, abgegriffen, verknickt). Ränder vor der Restauration offenbar streckenweise stark beschädigt. Zustand jetzt gut.
Foliierung/en: 1. 1,1-10 (= 1-11), 11/12-43/44 (= 12-44), 44/46-87/89 (= 46-89), 88-89 (= 90-91), arab. modern unten rechts, moderne Foliierung, eine neuere (richtige) Zählung durch Durchstreichung/Überschreibung einer älteren.
1. 1-17 (= 53-69); arab. braune Tinte oben rechts, alte (originale??) Foliierung des Parvus-Faszikels.
insgesamt leicht unregelmäßig (z.T. 5-10 mm unter den angegebenen Maximalmaßen; KE 7 und 8 deutlich kleiner, ca. 432x290 mm.
1 Ir-v leer (Vorsatzblatt), 2 1r "SEDENTE / BENEDICTO XIII / P. O. M. / Sub protectione Emi, & Rmi D. Petri Presbyt. / CARD. OTTHOBONI / Tit S. Laurentii in Damaso / S. R. E. ViceCancellarii / R. D. Petro Bastianello de Triviniano / Magistro Cappellae Pontificiae / pro tempore existente / Restauravit Anno D. / MDCCXXIV.", 3 1v leer, 4 9r-v leer, 5 10r "Lam in feria 4 Liber quartus", 6 13v leer, 7 14r leer, 8 21v leer, 9 22r leer, 10 25v leer, 11 26r leer, 12 36v-37v leer, 13 38r leer, 14 42v-45v leer, 15 46r leer rastriert, 16 51v leer rastriert, 17 52r "lect. in Cena Domini / Secundus liber / 72", 18 73v leer, 19 74r "Feria vi in Parasceve / De Lamentatione Jeremie / Prophete / 72", 20 81v leer, 21 82r "3.a feria / 72", 22 82v-83r leer, 23 89v-91v leer, 24 92r-v leer (Nachsatzblatt),
1. Fol. 2-9 (Isoliert); Material: Pergament, stark beschnitten, echte Bifolia; Papierfarbe: Fleischseite fast rein weiß, Haarseite dunkelgelblich, 2r und 9v sehr stark fleckig; Beschaffenheit Beschreibstoff: stark, glatt; Blindline: Doppel-BL li-re sehr helle Tinte 8-11 mm, Text auf Doppel-BL ca. 13 mm; Tinte leicht oxidiert, z.T. leicht durchgeschlagen, keine Schäden; Seitenpräparation: Schriftspiegel 284-288x385-390 mm (Rastral: 265-270 mm); 5 Tetragramme; Systemhöhe 38 mm; durchrastriert, zwischen den inneren Blindlinien (rechts allerdings oft bis an die äußere Blindlinie heranreichend), Platz für Rubriken und Initialen ausgespart.; Tinte (Text): schwarz, stark deckend, z.T. verblaßt/abgeblättert; Tinte (Noten): karmesinrot, stark deckend z.T. verblaßt; Tinte (Illumination): schwarz, stark deckend, z.T. verblaßt/abgeblättert; Rubriken karmesinrot; Schreiber: Ercolano/Leo X.?; Notation: schwarz Quadrat, Serifen, nur Ligaturen caudiert, relativ viele Taktstriche, lang gehalster Custos; Schriftform: Ercolano/Leo X.?; Illumination: Nur 3 Zierinitialen ausgeführt (s. Ausstattung); sonst Einrückungen und Aussparungen für Initialen leer.
2. Fol. 10-25 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale, urspr. echte Bifolia, später 2 Blätter mit Papierstreifen zu Bifolium zus.gefügt, modern als Bifolium restauriert; Papierfarbe: gelblich, z.T. sehr stark bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: mittelstark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL eingeritzt oder Blei, Text auf Doppel-BL eingeritzt 5 mm; stark durchgeschlagen, z.T. stark beschädigt (Notenköpfe, z.T. halbe Systeme herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 275-295x380-390 mm; 4-8 Pentagramm (Standard 8); Einzelrastral 22 mm (Abstand zwischen den beiden oberen Linien etwas geringer als zwischen den übrigen); Vierstimmenlayout 4+4/4+4, Abstand variabel, in gering- oder mehrstimmigeren Passagen Rastrierung und Abstand variabel der Stimmendisposition angepaßt, Schriftspiegel aber fast immer voll ausgefüllt. Am Beginn von Sätzen/Satzteilen z.T. 1. System jeder Stimme 2,5-3,5 cm ausgespart, z.T. durchrastriert.; Tinte (Rastrierung): dunkelbraun; Tinte (Text): dunkelbraun; Tinte (Noten): dunkelbraun; Tinte (Illumination): dunkelbraun; Schreiber: Luca Orfei del Fano; Notation: tropfenförmig, oben leicht spitz zulaufend, mittelstarker Strich; Schriftform: Orfei kursiv, regelmäßig; Illumination: Zu Beginn der Sätze einfache Majuskeln oder leicht verzierte Kadellen über 1 System über Einrückung oder über Rastralen, Notentext entsprechend eingerückt.; Wasserzeichen: della-Rovere-Wappen
3. Fol. 26-37 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale, echte Bifolia; Papierfarbe: gelblich; Beschaffenheit Beschreibstoff: mittelstark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Doppel-BL li-re Blei 1-2 mm, Text auf Doppel-BL eingeritzt 3 mm; leicht bis mäßig durchgeschlagen, keine Schäden; Seitenpräparation: Schriftspiegel 243-253x350-415 mm (Rastral: 240-250 mm); 6-10 Pentagramme; Systemhöhe 17-19 mm; zwischen den inneren Blindlinien rastriert, rechts z.T. leicht überstehend, je nach Bedarf disponiert; durchrastriert (fol. 26-30), jede Stimme am Anfang jeder Seite ca. 1 cm eingerückt (fol. 31-36).; Tinte (Rastrierung): dunkelbraun; Tinte (Text): dunkelbraun; Tinte (Noten): dunkelbraun; Tinte (Illumination): dunkelbraun; Notation: tropfenförmig, oben leicht spitz zulaufend, mittelstarker Strich, kurzer Hals, nach oben durchgezogen; Schriftform: Antiqua, schlicht (26-31r), Tendenz zur Kursiva (31v-36); Illumination: Zu Beginn der Sätze z.T. einfache Majuskeln, relativ klein, z.T. über Einrückung, z.T. links im Rand; Wasserzeichen: Krone mit Stern
4. Fol. 38-45 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale, echte Bifolia; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ dünn, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re Blei, Text auf Doppel-BL eingeritzt 3 mm; mittelstark durchgeschlagen, z.T. beschädigt (Notenköpfe herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 268-273x383-387 mm; 9-10 Pentagramme; Einzelrastral 16,5 mm; Vierstimmenlayout 5+5/5+5, Abstand ca. 5,5 cm, Fünfstimmenlayout 3+3+3/3+3+3, Abstand 5-5,5 cm. Am Beginn von Sätzen/Satzteilen 1. System jeder Stimme ca. 3,5 cm ausgespart.; Tinte (Rastrierung): dunkelbraun; Tinte (Text): dunkelbraun; Tinte (Noten): dunkelbraun; Tinte (Illumination): dunkelbraun; Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich, kurzer Hals; Schriftform: Antiqua, schlicht (nicht identisch mit KE 3); Illumination: Zu Beginn der Sätze/Satzteile einfache Majuskeln, relativ klein, in Einrückung.; Wasserzeichen: Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. 7628) aufrecht, groß, kl. Kreuz
5. Fol. 46-51 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale, echte Bifolia; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich; Beschaffenheit Beschreibstoff: mittelstark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li auf verso, re auf recto, Text ohne; leicht bis mäßig durchgeschlagen, keine Schäden; Seitenpräparation: Schriftspiegel 335-340x390-392 oder 415-420 mm (mit Text 10-15 mm mehr); 15-16 Pentagramme; Dreifachrastral 13,5/13/12,5; durchrastriert ohne Abstände und Einrückungen, ggf. Leersysteme; Bifolium ohne Lücke in der Mitte durchrastriert. Beschriftung am Anfang jeder Stimme über System eingerückt.; Tinte (Rastrierung): dunkelbraun; Tinte (Text): dunkelbraun; Tinte (Noten): dunkelbraun; Tinte (Illumination): dunkelbraun; Notation: tropfenförmig, oben leicht spitz zulaufend, rel. feiner Strich, Hals nach oben durchgezogen; Schriftform: ltf mit starker Tendenz zur Antiqua, rel. schlicht, unregelmäßig, unprofessionell; Illumination: Üppig verzierte Kadellen am Anfang in jeder Stimme über 1 System, Notentext entsprechend eingerückt.; Wasserzeichen: Fleur im Kreis mit Krone darüber
6. Fol. 52-73 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale, urspr. echte Bifolia, später 2 Blätter mit Papierstreifen zu Bifolium zus.gefügt, modern als Bifolium restauriert; Papierfarbe: gelblich, z.T. sehr stark bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt oder Tinte, Text über Einzel-BL; stark durchgeschlagen, z.T. leicht beschädigt (Notenköpfe herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 290x412-415 mm; 10 Pentagramme; Doppelrastral 21/21,5 mm; durchrastriert ohne Abstände und Einrückungen, ggf. Leersysteme.; Tinte (Rastrierung): dunkelbraun; Tinte (Text): dunkelbraun; Tinte (Noten): dunkelbraun; Tinte (Illumination): dunkelbraun; Schreiber: Parvus sehr spät -> 21, 54, 76; Notation: tropfenförmig, starker Strich, große Köpfe, oben spitz zulaufend; Schriftform: Parvus III a; Illumination: Mäßig bis üppig verzierte Kadellen am Anfang der Stücke/Teile über 2 Systeme jeder Stimme, sonst leicht bis mäßig verziert über ein System, Notentext entsprechend eingerückt.; Wasserzeichen: gekreuzte Pfeile mit Stern groß, aufrecht
7. Fol. 74-81 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale, echte Bifolia; Papierfarbe: gelblich; Beschaffenheit Beschreibstoff: mittelstark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text ohne; leicht bis mäßig durchgeschlagen, keine Schäden; Seitenpräparation: Schriftspiegel 210-215x308-311 mm (mit Text ca. 10-15 mm mehr); 9-10 Pentagramme; Doppelrastral 13,5/14 mm, 5. System Einzelrastral 13,5 mm; Vierstimmenlayout 5+5/5+5, Abstand ca. 5 cm, Fünfstimmenlayout 3+3+3/3+3+3, Abstand ca. 4,5 cm. Am Beginn von Sätzen/Satzteilen. Durchrastriert ohne Aussparungen.; Tinte (Rastrierung): dunkelbraun; Tinte (Text): dunkelbraun; Tinte (Noten): dunkelbraun; Tinte (Illumination): dunkelbraun; Notation: tropfenförmig, mittelstarker Strich, rund, Hals nach oben durchgehend; Schriftform: Antiqua mit Tendenz zur Kursiva, rel. schlicht, unregelmäßig, unprofessionell; Illumination: Mäßig bis üppig verzierte Kadellen am Anfang der Stücke über 2 Systeme jeder Stimme, sonst am Anfang der Verse einfache Majuskeln.Notentext entsprechend eingerückt.; Wasserzeichen: Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. 7628) aufrecht, klein, kl. Kreuz
8. Fol. 82-91 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale, echte Bifolia; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich; Beschaffenheit Beschreibstoff: mittelstark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text ohne; leicht bis mäßig durchgeschlagen, keine Schäden; Seitenpräparation: Schriftspiegel 230-235x356-370 mm (mit Text ca. 10-15 mm mehr), bei weniger Rastralen entsprechend geringere Höhe; 6-9 Pentagramme; Doppelrastral 13,5/14 mm, 5. System Einzelrastral 13,5 mm; Je nach Bedarf disponiert, bis zu 9 Rastralen pro Seite, zu Gliederungszwecken sind die Stimmen z.T. am Anfang über 1 System 1-4 cm eingerückt. Sehr ungleichmäßig.; Tinte (Text): dunkelbraun; Tinte (Noten): dunkelbraun; Tinte (Illumination): dunkelbraun; Notation: tropfenförmig, mittelstarker Strich, oben leicht spitz zulaufend, Hals nach oben durchgezogen, sehr unregelmäßig/flüchtig; Schriftform: lat. Kursiva, schlicht, sehr flüchtig; Wasserzeichen: Krone mit Stern klein
Binding note dicke Pappe mit rotbraunem Leder bezogen (Einband von von 1724), Rollstempel mit Blattornamentik, 2 Rahmen, garbenförmige Einzelstempel in der Mitte und in den Ecken; Leder stark verkratzt, leicht bis mäßig wurmstichig. In den Ecken abgestoßen, Rückenleder brüchig, oben und unten weitgehend zerstört. Bindung aber noch einigermaßen intakt. Zustand insgesamt befriedigend.

Further information

Provenance notes Rom: Päpstliche Kapelle

References

Bibliographic reference HaberlV 1888 , p. 49
LlorensS 1960 , p. 214f.
BraunerP 1990 , p. 441f.
TalamoM 1997 , p. 74
PanuzziL 1687 , 072
CeliL 1753 , A158
StoraceP 1813 , A158
SalvatiL 1863 , 198
BriquetF 1907

Index terms

Subject heading Lamentations
Language of text lat
Name Parvus, Johannes (16.sc) [Copyist]
Orfei, Luca (1608+) [Other]
Additional institution Cappella Sistina [Event place]

Related resources

External resource Digitalisat [Digitalization]

Related Titles

Items in this source 857002638 Anonymus: Sacred songs - V (X)
  857002639 Anonymus: Lamentations - V (5)
  857002640 Anonymus: Lamentations - V (5)
  857002641 Morales, Cristóbal de: Lamentations - V (5)
  857002642 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Lamentations - V (4)
  857002643 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Lamentations - V (5)
  857002644 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Lamentations - V (5)
  857002645 Festa, Costanzo: De lamentatione Jeremiae prophetae - V (6)
  857002646 Anonymus: De lamentatione Jeremiae prophetae - V (5)
  857002647 Morales, Cristóbal de: Lamentations - V (4)
  857002648 Morales, Cristóbal de: Lamentations - V (6)
  857002649 Morales, Cristóbal de: Lamentations - V (4)
  857002650 Morales, Cristóbal de: Lamentations - V (6)
  857002651 Festa, Costanzo: Lamentations - V (6)
  857002652 Festa, Costanzo: Lamentations - V (5)
  857002653 Anonymus: Lamentations - V (5)