Répertoire International des Sources Musicales

Masses

Summary

Name Palestrina, Giovanni Pierluigi da (1525-1594)
Standardized title Masses
Title on source [without title]
RISM ID number 857000053

Library information

Library siglum V-CVbav CS 68

Material description

Type Manuscript copy
Publishing, printing and production information Rom, Domenicus Brancadorus, 1618
Format, extent 1 choirbook: 116f.
Other physical details Papier
Dimensions 567x414
Watermark description Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. Briquet 7628)
General note Aktuelle Lagenstruktur: f01, I2, IV10 ... IV26, II30, IV38, III44, IV52, II56, IV64 ... IV104, V114, f02; original Vier isolierte KE's mit originaler Lagenstruktur, aber einheitlich beschriftet
Wasserzeichen: Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. Briquet 7628), klein-groß
Binding note Dicke Pappe mit hellgelbem, fast weißen Kalbsleder bezogen. Kein Prägeschmuck. Leicht fleckig, verkratzt. Zwei Metallverschlüsse, beide intakt; vorne und hinten dicke Metallnieten. Rückenleder schon wieder leicht brüchig, Bindung aber einwandfrei. Einband wohl zusammen mit der Lamininerung der Blätter bei der Restauration 1888-1890 (?) neu gemacht. Zustand insgesamt sehr gut.

Further information

General note Vier separate KE's, die aber einheitlich und wohl auch durchgehend beschriftet wurden (kurze Entstehungszeit); unmittelbar nach Beschriftung zu einem Kodex zusammengebunden: Titel und Index sind original und beziehen sich auf die gesamte Handschrift.
Aktuelle Blattzählung: [01] 1-114 [02], arab. modern, Blei unten Mitte
Notation: weiß mensural
Zustand: Mittelstarke bis starke Benutzungsspuren unten rechts und außen (stark verschmutzt, abgegriffen, verknickt). Papier unten, außen und an stark oxidierten Stellen auch im Schriftraum mit Papierstreifen verstärkt/ausgebessert. Zustand insgesamt bedenklich.
Foliierung/en: 1. I-CXII (= 3-113), röm. braune Tinte oben rechts, original.
Bogensignaturen A I-A IV (= 3-6), B I-B IV (= 11-14), C I-C IV, D I-D II, E I-E IIII, F I-F III, G I-G IIII, HI-H II, I I-I IIII ... O I-O IIII, P I-P V (= 105-109), original dunkelbraune Tinte unten rechts.
1 01r-v leer (Vorsatzblatt), 2 1r "PAVLO. V. P. M / IOANNE GRISARD / Gallo pro tempore Magistro / Dominicus Brancadorus scribebat / MDCXVIII", großer Zierrahmen in Tinte ausgeführt, mit Tiara und Wappentieren Pauls V., 3 1v leer, 4 2r "Praenestinensis Missae / Cum quatuor / ... / Cum quinque" (Tabula original), 5 2v leer, 6 3r leer, 7 30v leer, 8 31r leer, 9 55v-56v leer, 10 57v leer, 11 80v leer, 12 81r leer, 13 114v leer, 14 02r-v leer (Nachsatzblatt),
1. Fol. 3-30 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale+, ursprünglich echte Bifolia, jetzt mit Papierstreifen zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich-weiß, laminierte Teile stark gebräunt; Beschaffenheit Beschreibstoff: mittelstark, Schriftraum mit Seidenpapier laminiert, Schäden z.T. mit Papier ausgebessert; Blindline: Doppel-BL li-re 3-7 mm eingeritzt oder Blei, 3. BL für Einrückungen an Satzanfängen, Text auf Doppel-BL 5-6 mm; stark durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Seidenpapier der Restauration schon wieder brüchig; Seitenpräparation: Schriftspiegel 285-295x460-466 mm (Rastrierung ca. 5 mm weniger breit); 8-9 Pentagramme, Standard 8; Einzelrastral 26,5 mm; Zwischen den jeweils rechten der beiden Blindlinien rastriert, rechts oft überstehend. Vierstimmenlayout 4+4/4+4, ca. 7,5-8 cm cm Abstand, auf 9er-Raster, je nach Bedarf selten mittleres Freisystem ausgefüllt, selten Leersysteme; am Anfang der Sätze jede Stimme über 3 Systeme ca. 14-15 cm eingerückt, Stückteile 2 Systeme 8-10 cm, sonst 1 System ca. 2 cm.; Tinte (Rastrierung): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Text): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Noten): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Illumination): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Schreiber: Domenico Brancadoro 1618 (s. Schreibervermerk fol. 1r); Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich, spitz; Schriftform: Antiqua, mäßiges Niveau, schlicht; Illumination: Zu Beginn der Sätze enorme, äußerst üppige Kadellen, bis zu 18x18 cm, Tintenzeichnungen, große, aquarellartig abgetönte Grotesken, oder gerahmte, ähnlich üppig verzierte Zierinitialen in Tinte (ausgefüllt/abgetönt), z.T. mit Spruchbändern, die aber nicht gefüllt sind; zu Beginn von Satzteilen etwas weniger üppig, ca. 10x10 cm.; Wasserzeichen: Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. 7628), klein-groß
2. Fol. 31-56 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale+, ursprünglich echte Bifolia, jetzt mit Papierstreifen zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich-weiß, laminierte Teile stark gebräunt; Beschaffenheit Beschreibstoff: mittelstark, Schriftraum mit Seidenpapier laminiert, Schäden z.T. mit Papier ausgebessert; Blindline: Doppel-BL li-re 3-7 mm eingeritzt oder Blei, 3. BL für Einrückungen an Satzanfängen, Text auf Doppel-BL 5-6 mm; stark durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Seidenpapier der Restauration schon wieder brüchig; Seitenpräparation: Schriftspiegel 285-295x460-466 mm (Rastrierung ca. 5 mm weniger breit); 8-9 Pentagramme, Standard 8; Einzelrastral 26,5 mm; Zwischen den jeweils rechten der beiden Blindlinien rastriert, rechts oft überstehend. Vierstimmenlayout 4+4/4+4, ca. 7,5-8 cm cm Abstand, auf 9er-Raster, je nach Bedarf z.T. mittleres Freisystem ausgefüllt, selten Leersysteme; fol. 53v-55r Fünfstimmenlayout 3+3+2/3+3+1; am Anfang der Sätze jede Stimme über 3 Systeme ca. 14-15 cm eingerückt, Stückteile 2 Systeme 8-10 cm, sonst 1 System ca. 2 cm.; Tinte (Rastrierung): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Text): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Noten): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Illumination): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Schreiber: Domenico Brancadoro 1618 (s. Schreibervermerk fol. 1r); Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich, spitz; Schriftform: Antiqua, mäßiges Niveau, schlicht; Illumination: Zu Beginn der Sätze enorme, äußerst üppige Kadellen, bis zu 18x18 cm, Tintenzeichnungen, große, aquarellartig abgetönte Grotesken, oder gerahmte, ähnlich üppig verzierte Zierinitialen in Tinte (ausgefüllt/abgetönt), z.T. mit Spruchbändern, die aber nicht gefüllt sind; zu Beginn von Satzteilen etwas weniger üppig, ca. 10x10 cm.; Wasserzeichen: Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. 7628), klein-groß
3. Fol. 57-80 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale+, ursprünglich echte Bifolia, jetzt mit Papierstreifen zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich-weiß, laminierte Teile stark gebräunt; Beschaffenheit Beschreibstoff: mittelstark, Schriftraum mit Seidenpapier laminiert, Schäden z.T. mit Papier ausgebessert; Blindline: Doppel-BL li-re 3-7 mm eingeritzt oder Blei, 3. BL für Einrückungen an Satzanfängen, Text auf Doppel-BL 5-6 mm; stark durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Seidenpapier der Restauration schon wieder brüchig; Seitenpräparation: Schriftspiegel 285-295x460-466 mm (Rastrierung ca. 5 mm weniger breit); 8-9 Pentagramme, Standard 8; Einzelrastral 26,5 mm; Zwischen den jeweils rechten der beiden Blindlinien rastriert, rechts oft überstehend. Vierstimmenlayout 4+4/4+4, ca. 7,5-8 cm cm Abstand, auf 9er-Raster, je nach Bedarf z.T. mittleres Freisystem ausgefüllt, selten Leersysteme; fol. 78v-80r Fünfstimmenlayout 9 Systeme variabel; am Anfang der Sätze jede Stimme über 3 Systeme ca. 14-15 cm eingerückt, Stückteile 2 Systeme 8-10 cm, sonst 1 System ca. 2 cm.; Tinte (Rastrierung): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Text): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Noten): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Illumination): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Schreiber: Domenico Brancadoro 1618 (s. Schreibervermerk fol. 1r); Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich, spitz; Schriftform: Antiqua, mäßiges Niveau, schlicht; Illumination: Zu Beginn der Sätze enorme, äußerst üppige Kadellen, bis zu 18x18 cm, Tintenzeichnungen, große, aquarellartig abgetönte Grotesken, oder gerahmte, ähnlich üppig verzierte Zierinitialen in Tinte (ausgefüllt/abgetönt), z.T. mit Spruchbändern, die aber nicht gefüllt sind; zu Beginn von Satzteilen etwas weniger üppig, ca. 10x10 cm.; Wasserzeichen: Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. 7628), klein-groß
4. Fol. 81-114 (Isoliert); Material: Papier, Carta papale+, ursprünglich echte Bifolia, jetzt mit Papierstreifen zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich-weiß, laminierte Teile stark gebräunt; Beschaffenheit Beschreibstoff: mittelstark, Schriftraum mit Seidenpapier laminiert, Schäden z.T. mit Papier ausgebessert; Blindline: Doppel-BL li-re 3-7 mm eingeritzt oder Blei, 3. BL für Einrückungen an Satzanfängen, Text auf Doppel-BL 5-6 mm; stark durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Seidenpapier der Restauration schon wieder brüchig; Seitenpräparation: Schriftspiegel 290-295x470-475 mm (Rastrierung ca. 5 mm weniger breit); 8-9 Pentagramme, Standard 8; Einzelrastral 26,5 mm; Zwischen den jeweils rechten der beiden Blindlinien rastriert, rechts oft überstehend. Fünfstimmenlayout 3+3+2/3+3+2, ca. 5-5,5 cm Abstand, selten Leersysteme; fol. 100v-102r Vierstimmenlayout 4+4/4+4; am Anfang der Sätze jede Stimme über 2 Systeme ca. 8-10 cm eingerückt, Stückteile 1 System 3-5 cm, sonst 1 System ca. 2 cm.; Tinte (Rastrierung): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Text): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Noten): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Tinte (Illumination): mittel- bis dunkelbraun, stark verlaufen und verblaßt; Schreiber: Domenico Brancadoro 1618 (s. Schreibervermerk fol. 1r); Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich, spitz; Schriftform: Antiqua, mäßiges Niveau, schlicht; Illumination: Große Majuskeln gerahmt mit Rankenornamenten ausgefüllt, ca. 8-9 cm; Stückteile einfache Majuskeln oder leicht bis mäßig verzierte Kadellen.; Wasserzeichen: Knieende Heiligengestalt mit Kruzifix in Wappen (ähnl. 7628), klein-groß
Provenance notes Rom: Päpstliche Kapelle

References

Bibliographic reference HaberlV 1888 , p. 26
LlorensS 1960 , p. 124
TalamoM 1997 , p. 152-153
PanuzziL 1687 , 123
CeliL 1753 , A068
StoraceP 1813 , A068
SalvatiL 1863 , 068
BriquetF 1907

Index terms

Subject heading Masses
Language of text lat
Name Paulus V., Papa (1552-1621) [Other]
Brancadori, Domenico (16/17) [Other]
Additional institution Cappella Sistina [Event place]

Related resources

External resource Digitalisat [Digitalization]

Related Titles

Items in this source 857001905 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Masses - V (4)
  857001906 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Masses - V (5)
  857001907 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Masses - V (5)
  857001908 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Masses - V (6)