Répertoire International des Sources Musicales

Masses

Summary

Name Martini, Agostino (1605+)
Standardized title Masses
Title on source [without title]
RISM ID number 857000043

Library information

Library siglum V-CVbav CS 58

Material description

Type Manuscript copy
Publishing, printing and production information Rom, Agostino Martini ??, 1572-1585
Format, extent 1 choirbook: 78f.
Other physical details Papier
Dimensions 580x404
Watermark description Krone mit Stern (Briquet 4835)
Krone mit Fleur (Briquet 4845)
General note Aktuelle Lagenstruktur: f01, III6 ... III72, II02, f03; Resultat der Restauration. Die ursprüngliche Lagenstruktur ist durch die Restauration, nach der alle Blätter in Ternionen zusammengebunden wurden, zerstört worden, läßt sich aber durch die Beschriftung weitgehend rekonstruieren.
Binding note Holz mit hellgelbem Kalbsleder bezogen; ebenso wie die beiden Deckelblätter und die beiden Vorsatzblätter bei der Restauration der 40er oder 50er Jahre neu; auf dem Rücken sind die Wappen von Pius XII. (1939-1958) und dem Kardinalbibliothekar Giovanni Battista Mercati (1936-1957) in Gold eingestanzt; die Deckel sind beide leicht verkratzt, aber sonst blank. Zustand insgesamt sehr gut.

Further information

General note Wohl über einen gewissen Zeitraum hinweg entstanden (Martini Mitglied der Cappella ??-??, Gregor XIII. Papst ???-???), zusammengebunden und dem Papst überreicht.
Aktuelle Blattzählung: [01] 1-75 [02-03], arab. modern, Blei unten Mitte
Notation: weiß mensural
Zustand: Benutzungsspuren, wenn überhaupt, nur sehr schwach, mögl. durch Restauration beseitigt. Nach der Restaurierung 19?? Zerfallsprozeß gestoppt, Zustand jetzt gut.
Foliierung/en: 1. i, 2-69, 80-81 (später zu 70-71 verbessert) (= 4-75), arab. rotbraune Tinte unten rechts, älter, mögl. zum Zeitpunkt der Kollation eingetragen. 2. 1-13 (= 3-15), 13-36 (= 16-39), 36-71 (= 40-75), arab. rotbraune Tinte oben rechts, ebenfalls älter, ebenfalls mögl. zum Zeitpunkt der Kollation eingetragen (????).
1 01r-v leer (Vorsatzblatt), 2 1r "SEDENTE / BENEDICTO XIII / P. O. M. / Sub protectione Emi, & Rmi D. Petri Presbyt. / CARD. OTTHOBONI / Tit S. Laurentii in Damaso / S. R. E. ViceCancellarii / R. D. Petro Bastianello de Triviniano / Magistro Cappellae Pontificiae / pro tempore existente / Restauravit Anno D. / MDCCXXIV.", 3 1v leer, 4 2r Widmungsbrief (vom Film abschreiben), 5 2v-3r leer rastriert, 6 4r leer rastriert, 7 19v leer rastriert, 8 20r leer rastriert, 9 35v leer rastriert, 10 36r leer rastriert, 11 44v leer rastriert, 12 45r leer rastriert, 13 53v leer rastriert, 14 54r leer rastriert, 15 02r-v leer (Nachsatzblatt alt), WZ Fleur im Doppelkreis, 16 03r-v leer (Nachsatzblatt),
1. Fol. 2-3 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale beschnitten, jeweils 2 Blätter mit Papierstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 6 mm; leicht bis mittelstark durchgeschlagen, kaum Schäden; Seitenpräparation: Schriftspiegel 324-332x509-513 mm; 11 Pentagramme; Einzelrastral 25 mm; regelmäßig durchrastriert; Tinte (Rastrierung): mittelbraun; Tinte (Text): mittelbraun; Tinte (Noten): rot- bis mittelbraun; Tinte (Illumination): mittelbraun; Schreiber: Martini? Niveau läßt auf Amateurschreiber schließen; Notation: tropfenförmig, mittelstarker Strich, rel. langer Hals, rel. große, ungleichmäßige Notenköpfe; Schriftform: einfache Kursiva, äußerst mäßiges Niveau, schlank, hohe Oberstriche; Wasserzeichen: Krone mit Stern (4835), Krone mit Fleur (4845)
2. Fol. 4-19 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale beschnitten, jeweils 2 Blätter mit Papierstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 6 mm (ab fol. 6 Einzel-BL); unterschiedlich stark durchgeschlagen, z.T. erheblich beschädigt (Notenköpfe, Initialen, große Teile von Systemen herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 322-327x509-515 (fol. 19: 530) mm; 9-10 Pentagramme; Einzelrastral 25 mm; Vierstimmenlayout 5+5/5+5, Abstand 6,5-7 cm, fol. 19r 3+3+3, zahlreiche Leersysteme. Nicht eingerückt. Streckenweise recht unregelmäßig/schief.; Tinte (Rastrierung): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel-bis dunkelbraun; Schreiber: Martini? Niveau läßt auf Amateurschreiber schließen. Im Gloria erhebliche Teile überklebt und später (von Martini selbst) neu kopiert; Orignal nicht mehr auszumachen.; Notation: tropfenförmig, mittelstarker Strich, rel. langer Hals, rel. große, ungleichmäßige Notenköpfe; Schriftform: einfache Kursiva, äußerst mäßiges Niveau, sehr unregelmäßig, hohe Oberstriche, stark italianisierte Orthographie (Chirie, resurettionem, profetas etc.); Illumination: Einfache Majuskeln oder leicht verzierte Kadellen am Anfang von Sätzen/Satzteilen, über 1 System auf Rastierung, Notentext eingerückt; ebenso wie Rubriken, Titel etc. offenbar von anderer, professioneller Hand nachgetragen.; Wasserzeichen: Krone mit Fleur (4845)
3. Fol. 20-35 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale beschnitten, jeweils 2 Blätter mit Papierstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 6 mm; unterschiedlich stark durchgeschlagen, z.T. erheblich beschädigt (Notenköpfe, Initialen, große Teile von Systemen herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 322-327x509-515 mm; 10 Pentagramme; Einzelrastral 25 mm; Vierstimmenlayout 5+5/5+5, Abstand 6,5-7 cm, zahlreiche Leersysteme. Nicht eingerückt. Streckenweise recht unregelmäßig/schief.; Tinte (Rastrierung): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel-bis dunkelbraun; Schreiber: Martini? Niveau läßt auf Amateurschreiber schließen; Notation: tropfenförmig, mittelstarker Strich, rel. langer Hals, rel. große, ungleichmäßige Notenköpfe; Schriftform: einfache Kursiva, äußerst mäßiges Niveau, sehr unregelmäßig, hohe Oberstriche, stark italianisierte Orthographie (Chirie, resurettionem, profetas etc.); Illumination: Einfache Majuskeln oder leicht verzierte Kadellen am Anfang von Sätzen/Satzteilen, über 1 System auf Rastierung, Notentext eingerückt; ebenso wie Rubriken, Titel etc. offenbar von anderer, professioneller Hand nachgetragen.; Wasserzeichen: Krone mit Fleur (4845)
4. Fol. 36-44 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale beschnitten, jeweils 2 Blätter mit Papierstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 6 mm; unterschiedlich stark durchgeschlagen, z.T. erheblich beschädigt (Notenköpfe, Initialen, große Teile von Systemen herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 322-327x509-515 mm; 9-10 Pentagramme; Einzelrastral 25 mm; Vierstimmenlayout 5+5/5+5, Abstand 6,5-7 cm, fol. 43v 3+3+3, zahlreiche Leersysteme. Nicht eingerückt. Streckenweise recht unregelmäßig/schief.; Tinte (Rastrierung): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel-bis dunkelbraun; Schreiber: Martini? Niveau läßt auf Amateurschreiber schließen; Notation: tropfenförmig, mittelstarker Strich, rel. langer Hals, rel. große, ungleichmäßige Notenköpfe; Schriftform: einfache Kursiva, äußerst mäßiges Niveau, sehr unregelmäßig, hohe Oberstriche, stark italianisierte Orthographie (habraam etc.); Illumination: Einfache Majuskeln oder leicht verzierte Kadellen am Anfang von Sätzen/Satzteilen, über 1 System auf Rastierung, Notentext eingerückt; ebenso wie Rubriken, Titel etc. offenbar von anderer, professioneller Hand nachgetragen, z.T. über/unter entsprechenden Vermerken in der Originalhand.; Wasserzeichen: Krone mit Fleur (4845)
5. Fol. 45-53 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale beschnitten, jeweils 2 Blätter mit Papierstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 6 mm; unterschiedlich stark durchgeschlagen, z.T. erheblich beschädigt (Notenköpfe, Initialen, große Teile von Systemen herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 322-327x509-515 mm; 10 Pentagramme; Einzelrastral 25 mm; Vierstimmenlayout 5+5/5+5, Abstand 6,5-7 cm, zahlreiche Leersysteme. Nicht eingerückt. Streckenweise recht unregelmäßig/schief.; Tinte (Rastrierung): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel-bis dunkelbraun; Schreiber: Martini? Niveau läßt auf Amateurschreiber schließen; Notation: tropfenförmig, mittelstarker Strich, rel. langer Hals, rel. große, ungleichmäßige Notenköpfe; Schriftform: einfache Kursiva, äußerst mäßiges Niveau, sehr unregelmäßig, hohe Oberstriche, stark italianisierte Orthographie (habraam etc.); Illumination: Einfache Majuskeln oder leicht verzierte Kadellen am Anfang von Sätzen/Satzteilen, über 1 System auf Rastierung, Notentext eingerückt; ebenso wie Rubriken, Titel etc. offenbar von anderer, professioneller Hand nachgetragen.; Wasserzeichen: Krone mit Fleur (4845)
6. Fol. 54-66/67 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale beschnitten, jeweils 2 Blätter mit Papierstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 6 mm; unterschiedlich stark durchgeschlagen, z.T. erheblich beschädigt (Notenköpfe, Initialen, große Teile von Systemen herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 322-327x517-524 mm; 9-10 Pentagramme; Einzelrastral 25 mm; Fünfstimmenlayout 3+3+3/5+5, Vierstimmenlayout 5+5/5+5, Abstand 6,5-7 cm, zahlreiche Leersysteme. Nicht eingerückt. Streckenweise recht unregelmäßig/schief.; Tinte (Rastrierung): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel-bis dunkelbraun; Schreiber: Martini? Niveau läßt auf Amateurschreiber schließen; in S, A erhebliche Teile überklebt und später (wohl von Martini selbst?) neu kopiert; Orignal nicht mehr auszumachen.; Notation: tropfenförmig, mittelstarker Strich, rel. langer Hals, rel. große, ungleichmäßige Notenköpfe; Schriftform: einfache Kursiva, äußerst mäßiges Niveau, sehr unregelmäßig, hohe Oberstriche, stark italianisierte Orthographie; Nachträge noch niedrigeres Niveau; Illumination: Einfache Majuskeln oder leicht verzierte Kadellen am Anfang des 1. Stücks, über 1 System auf Rastrierung, Notentext eingerückt; danach nicht mehr ausgeführt, aber nach wie vor eingerückt; ebenso wie Rubriken, Titel etc. offenbar von anderer, professioneller Hand nachgetragen.; Wasserzeichen: Krone mit Fleur (4845)
7. Fol. 67/68-75 (Angehängt (neues Papier ab fol. 68, Beschriftung schon ab 66v, offenbar übriges Leerblatt von KE 6 noch mitbenutzt)); Material: Papier, Carta imperiale beschnitten, jeweils 2 Blätter mit Papierstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, z.T. bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 6 mm; unterschiedlich stark durchgeschlagen, z.T. leicht beschädigt (Notenköpfe herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 325-330x520-532 mm (fol. 66v-67v noch wie KE 6); 11 Pentagramme; Einzelrastral 25 mm; regelmäßig durchrastriert, ggf. Systeme leergelassen; nicht eingerückt.; Tinte (Rastrierung): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel-bis dunkelbraun; Schreiber: ?; ähnliche Schrift wie KE 1-6, aber doch gleichmäßiger, professioneller, orthographisch korrekter, -> nicht Martini; Notation: tropfenförmig, rel. starker Strich, rel. große, ungleichmäßige Notenköpfe; Schriftform: einfache Kursiva, mäßiges bis mittleres Niveau, sehr groß und dick, hohe Oberstriche; Illumination: Einfache Majuskeln oder leicht verzierte Kadellen am Anfang von Sätzen/Satzteilen, über 1 System auf Rastrierung, Notentext eingerückt.; Wasserzeichen: Krone mit Fleur (4845)
Nachtr.. Fol. 73v-75v (Nachtrag auf Beschreibstoff von KE 7); Tinte (Text): mittel-bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel-bis dunkelbraun; Schreiber: Martini? Niveau läßt auf Amateurschreiber schließen; in S, A erhebliche Teile überklebt und von späterer Hand neu kopiert; Orignal nicht mehr auszumachen.; Notation: tropfenförmig, mittelstarker Strich, rel. langer Hals, rel. große, ungleichmäßige Notenköpfe; Schriftform: einfache Kursiva, äußerst mäßiges Niveau, sehr unregelmäßig, hohe Oberstriche, stark italianisierte Orthographie
Provenance notes Rom: Päpstliche Kapelle (A. Martini)

References

Bibliographic reference HaberlV 1888 , p. 23f.
LlorensS 1960 , p. 113-115
PanuzziL 1687 , 048
CeliL 1753 , A058
StoraceP 1813 , A058
SalvatiL 1863 , 058
BriquetF 1907

Index terms

Subject heading Masses
Canticles
Motets
Language of text lat
Name Gregorius XIII., Papa (1502-1585) [Other]
Additional institution Cappella Sistina [Event place]

Related resources

External resource Digitalisat [Digitalization]

Related Titles

Items in this source 857001825 Martini, Agostino: O gloriosa domina - V (4)
  857001826 Martini, Agostino: Missa sine nomine - V (5)
  857001827 Martini, Agostino: Missa sine nomine - V (4)
  857001828 Martini, Agostino: Magnificat - V (5)
  857001829 Martini, Agostino: Magnificat - V (4)
  857001830 Martini, Agostino: Beata es virgo Maria - V (5)
  857001831 Martini, Agostino: Ne reminiscaris Domine - V (5)
  857001832 Martini, Agostino: O sacrum convivium - V (4)
  857001833 Martini, Agostino: Crux illustris, ave - V (4)
  857001834 Martini, Agostino: Magnificat - V (5)
  857001835 Martini, Agostino: Benedicamus - V (5)
  857001836 Martini, Agostino: Benedicamus - V (5)
  857001837 Martini, Agostino: Sancta Maria ora pro nobis - V (3)