Répertoire International des Sources Musicales

Masses

Summary

Standardized title Masses
Title on source [without title]
RISM ID number 857000025

Library information

Library siglum V-CVbav CS 39

Material description

Type Manuscript copy
Publishing, printing and production information Rom, Johannes Parvus, 1550-1563 ca.
Format, extent 1 choirbook: 133f.
Other physical details Papier
Dimensions 680x489
Watermark description gekreuzte Pfeile mit Stern (groß)
General note Aktuelle Lagenstruktur: I1, III7 ... III127, II131, f02; Resultat der Restauration Die ursprüngliche Lagenstruktur ist durch die Restauration, nach der alle Blätter in Ternionen zusammengebunden wurden, zerstört worden, läßt sich aber durch die Beschriftung weitgehend rekonstruieren.
Binding note Holz mit rotbraunem Leder bezogen (Einband der Restauration von 1724); Rollstempel mit Blattornamentik, Doppelrahmen, Raute in innerem Rahmen; zwei Metallverschlüsse (beide abgefallen), Metallnieten auf beiden Seiten, alle noch da, leicht wurmstichig. Rückenleder streckenweise brüchig, Bindung fängt an sich aufzulösen; Zustand insgesamt befriedigend.

Further information

General note Der Kodex wurde 1563 aus ?? neu kopierten und ?? bestehenden Einzellagen kompiliert.
fol. 2v inscriptio: "Jo. Parvi Scriptor Capellae Sanctissimi D. N. PP. scripsit", sowie Restaurationsvermerk:"SEDENTE / BENEDICTO XIII / P. O. M. / Sub protectione Emi, & Rmi D. Petri Presbyt. / CARD. OTTHOBONI / Tit S. Laurentii in Damaso / S. R. E. ViceCancellarii / R. D. Petro Bastianello de Triviniano / Magistro Capp. Pont. pro tempore existente / Restauravit Anno D. / MDCCXXIV."
Aktuelle Blattzählung: [01] 1-131 [02], arab. modern, Blei unten Mitte, 130-131 mit Kugelschreiber nachgetragen
Notation: weiß mensural
Dekoration: fol. 3v-4r mehrfarbige Zierinitialen mit Wappen Pius' V. (...) und mehrfarbigen Überschriften (...); sonst Kadellen.
Zustand: Leichte Benutzungsspuren unten rechts und außen (verschmutzt, abgegriffen, eingeknickt). Schriftraum bei der Restauration von 1890 mit Seidenpapier laminiert. Teilweise stockfleckig, unten und außen leichter Feuchtigkeitsschaden. Zustand noch halbwegs befriedigend.
Foliierung/en: 1. i-ciii (= 3-105), 104-112 (= 106-114), röm. dunkelbraune Tinte oben rechts, Originalfoliierung (von Parvus selbst), bei der Kompilation eingetragen; von späterer (moderner) Hand mit Blei Mitte rechts fortgesetzt.
1 01r-v leer (Vorsatzblatt), 2 1r "SEDENTE / BENEDICTO XIII / P. O. M. / Sub protectione Emi, & Rmi D. Petri Presbyt. / CARD. OTTHOBONI / Tit S. Laurentii in Damaso / S. R. E. ViceCancellarii / R. D. Petro Bastianello de Triviniano / Magistro Capp. Pont. pro tempore existente / Restauravit Anno D. / MDCCXXIV.", 3 1v leer, 4 2r leer, 5 2v "Tabula missarum in hoc volumine scriptarum" / ... / "Jo. parvi. Scrip. Cap. S.mi D. N. pp. scripsit.", 6 3r leer, 7 23v leer, 8 24r leer, 9 38v leer, 10 39r leer, 11 58v leer, 12 59r leer, 13 82v leer, 14 83r leer, 15 102v leer, 16 103r leer, 17 129v-131v leer, 18 02v leer (Nachsatzblatt),
1. Fol. 3-23 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, laminierter Teil stark bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, bis auf Rand durch Lamination noch dicker; Blindline: Einzel-BL li-re Blei oder eingeritzt, Text auf Einzel-BL; durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Papier der Restauration schon wieder zersört (Papier brüchig, Notenköpfe herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 355x552-555 mm; 8-11 Pentagramme; Einzelrastral 27 mm; Vierstimmenlayout 5+5/5+5, je nach Bedarf und Disposition auch 4 oder selten 6 Systeme pro Stimme, zahlreiche Leersysteme, in andersstimmigen Abschnitten andere Disposition, prinzipiell auf 11er-Raster. Am Anfang von Sätzen jede Stimme 2 Systeme eingerückt, sonst jede Stimme 1 System.; Tinte (Rastrierung): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel- bis dunkelbraun; Schreiber: Parvus 1563; Notation: rautenförmig, rel. starker Strich, leicht gedrungen, kurzer Hals; Schriftform: Parvus II b; Illumination: üppig verzierte Kadellen mit Tintenzeichnungen über 2 Systeme zu Beginn der Sätze und Satzteile, sonst leicht bis mäßig verzierte Kadellen über 1 System; über Einrückungen und/oder Notentext entsprechend eingerückt, Kadellen oft weit links im Rand.; Wasserzeichen: gekreuzte Pfeile mit Stern (groß)
2. Fol. 24-38 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, laminierter Teil stark bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, bis auf Rand durch Lamination noch dicker; Blindline: Einzel-BL li-re Blei oder eingeritzt, Text auf Einzel-BL; durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Papier der Restauration schon wieder zersört (Papier brüchig, Notenköpfe herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 355x552-555 mm; 8-11 Pentagramme; Einzelrastral 27 mm; Vierstimmenlayout 5+5/5+5, je nach Bedarf und Disposition auch 4 oder selten 6 Systeme pro Stimme, in andersstimmigen Abschnitten andere Disposition, prinzipiell auf 11er-Raster. Am Anfang von Sätzen jede Stimme 2 Systeme eingerückt, sonst jede Stimme 1 System.; Tinte (Rastrierung): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel- bis dunkelbraun; Schreiber: Parvus 1563; Notation: rautenförmig, rel. starker Strich, gedrungen, kurzer Hals; Schriftform: Parvus II b; Illumination: üppig verzierte Kadellen mit Tintenzeichnungen über 2 Systeme zu Beginn der Sätze und Satzteile, sonst leicht bis mäßig verzierte Kadellen über 1 System; über Einrückungen und/oder Notentext entsprechend eingerückt, Kadellen oft weit links im Rand.; Wasserzeichen: gekreuzte Pfeile mit Stern (groß)
3. Fol. 39-58 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, laminierter Teil stark bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, bis auf Rand durch Lamination noch dicker; Blindline: Einzel-BL li-re Blei oder eingeritzt, Text auf Einzel-BL; durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Papier der Restauration schon wieder zersört (Papier brüchig, Notenköpfe herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 355x555-560 mm; 4-11 Pentagramme; Einzelrastral 27 mm; Fünfstimmenlayout 4+2+4/4+4, je nach Bedarf und Disposition auch 3 oder 5 Systeme pro Stimme, 1 im Tenor, in andersstimmigen Abschnitten andere Disposition, prinzipiell auf 11er-Raster. Am Anfang von Sätzen jede Stimme 2 Systeme eingerückt, sonst jede Stimme 1 System.; Tinte (Rastrierung): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel- bis dunkelbraun; Schreiber: Parvus 1563; Notation: rautenförmig, rel. starker Strich, gedrungen, kurzer Hals; Schriftform: Parvus II b; Illumination: üppig verzierte Kadellen mit Tintenzeichnungen über 2 Systeme zu Beginn der Sätze und Satzteile, sonst leicht bis mäßig verzierte Kadellen über 1 System; über Einrückungen und/oder Notentext entsprechend eingerückt, Kadellen oft weit links im Rand.; Wasserzeichen: gekreuzte Pfeile mit Stern (groß)
4. Fol. 59-82 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, laminierter Teil stark bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, bis auf Rand durch Lamination noch dicker; Blindline: Einzel-BL li-re Blei oder eingeritzt, Text auf Einzel-BL; durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Papier der Restauration schon wieder zersört (Papier brüchig, Notenköpfe herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 347-350x545-550 mm; 6-10 Pentagramme; Einzelrastral 27 mm; Sechsstimmenlayout 3+3+3/3+3+3 auf 10er-Raster, Abstand zwischen 6 und 7, je nach Bedarf und Disposition auch 2 oder 4 Systeme pro Stimme, in andersstimmigen Abschnitten andere Disposition, prinzipiell auf 10er-Raster. Am Anfang von Sätzen jede Stimme 2 Systeme eingerückt, sonst jede Stimme 1 System.; Tinte (Rastrierung): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel- bis dunkelbraun; Schreiber: Parvus 1563; Notation: rautenförmig, rel. starker Strich, gedrungen, kurzer Hals; Schriftform: Parvus II b; Illumination: üppig verzierte Kadellen mit Tintenzeichnungen über 2 Systeme zu Beginn der Sätze und Satzteile, sonst leicht bis mäßig verzierte Kadellen über 1 System; über Einrückungen und/oder Notentext entsprechend eingerückt, Kadellen oft weit links im Rand.; Wasserzeichen: gekreuzte Pfeile mit Stern (groß)
5. Fol. 83-102 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, laminierter Teil stark bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, bis auf Rand durch Lamination noch dicker; Blindline: Einzel-BL li-re Blei oder eingeritzt, Text auf Einzel-BL; durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Papier der Restauration schon wieder zersört (Papier brüchig, Notenköpfe herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 345x510-515 mm; 10 Pentagramme; Einzelrastral 27 mm; regelmäßig durchrastriert, ggf. Systeme leergelassen; 1/2 oder 1 ca. 3-6 cm eingerückt (korrespondierend mit Kadellengröße/Disposition des Stückes).; Tinte (Rastrierung): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittel- bis dunkelbraun; Schreiber: Parvus 1563 oder kurz davor; Notation: rautenförmig, rel. starker Strich, leicht gedrungen, kurzer Hals; Schriftform: Parvus II a (fol. 83: Parvus II b); Illumination: üppig verzierte Kadellen mit Tintenzeichnungen über 2 Systeme zu Beginn der Sätze und Satzteile, sonst leicht bis mäßig verzierte Kadellen über 1 System; Notentext entsprechend eingerückt, Kadellen oft weit links im Rand.; Wasserzeichen: gekreuzte Pfeile mit Stern (groß)
6. Fol. 103-129 (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, laminierter Teil stark bräunlich verfärbt; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, bis auf Rand durch Lamination noch dicker; Blindline: Einzel-BL li-re Blei oder eingeritzt, Text auf Einzel-BL; durchgeschlagen und verlaufen, z.T. beschädigt, Papier der Restauration schon wieder zerstört (Papier brüchig, Notenköpfe herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 350-355x510-515 mm; fol. 121-129: 345x507-515 mm; 10 Pentagramme; Einzelrastral 27 mm; regelmäßig durchrastriert, ggf. Systeme leergelassen; 1/2 oder 1 ca. 3-6 cm eingerückt (korrespondierend mit Kadellengröße/Disposition des Stückes). Ab fol. 121: unterschiedlich je nach Bedarf und Stimmenzahl auf 10er-Raster disponiert, Systeme entsprechend freigelassen. Am Anfang von Stücken und partes 2 Systeme, sonst 1 System in jeder Stimme eingerückt.; Tinte (Rastrierung): mittelbraun, ab fol. 121 mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Text): mittelbraun, ab fol. 121 mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Noten): mittelbraun, ab fol. 121 mittel- bis dunkelbraun; Tinte (Illumination): mittelbraun, ab fol. 121 mittel- bis dunkelbraun; Schreiber: Parvus 15??; Notation: rautenförmig, rel. starker Strich, leicht gedrungen, kurzer Hals; Schriftform: Parvus II a1 (fol. 103, 129: Parvus II b); Illumination: üppig verzierte Kadellen mit Tintenzeichnungen über 2 Systeme zu Beginn der Sätze und Satzteile, sonst leicht bis mäßig verzierte Kadellen über 1 System; Notentext entsprechend eingerückt, Kadellen oft weit links im Rand. Z.T. nicht ausgeführt; Wasserzeichen: gekreuzte Pfeile mit Stern (groß)
Provenance notes Rom: Päpstliche Kapelle

References

Bibliographic reference HaberlV 1888 , p. 18
LlorensS 1960 , p. 79f.
BraunerP 1982
TalamoM 1997 , p. 139
PanuzziL 1687 , 012
CeliL 1753 , A039
StoraceP 1813 , A039
SalvatiL 1863 , 039

Index terms

Subject heading Masses
Language of text lat
Name Pius IV., Papa (1499-1565) [Other]
Parvus, Johannes (16.sc) [Copyist]
Additional institution Cappella Sistina [Event place]

Related resources

External resource Digitalisat [Digitalization]

Related Titles

Items in this source 857001495 Mouton, Jean: Missa Dictes moy toutes vos pensees - V (7)
  857001496 Moulu, Pierre: Missa Alma Redemptoris Mater (auch "Missa duaru... - V (5)
  857001497 Ninot Le Petit: Missa Miserere mei Deus - V (6)
  857001498 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Missa Ut re mi fa sol la - V (7)
  857001499 Jachet de Mantua: Missa Surge Petre - V (6)
  857001500 Escobedo, Bartolomé de: Missa Philippus Rex Hispaniae - V (10)