Répertoire International des Sources Musicales

Masses

Summary

Standardized title Masses
Title on source ANNO DOMINI | M.D.L.XXXV. | SANCTISSIMI D. N. GREGORII XIII PONT. MAX. | ANNO XIII | ANTONIO BUCCAPADULIO MAGISTRO CAPPELLAE | Lucas Fanensis Scribebat.
RISM ID number 857000019

Library information

Library siglum V-CVbav CS 32

Material description

Type Manuscript copy
Publishing, printing and production information Rom, Luca Orfei del Fano, 1585
Format, extent 1 choirbook: 151f.
Other physical details Papier
Dimensions 675x472
Watermark description Krone mit Stern oben
Krone mit Stern unten
General note Aktuelle Lagenstruktur: f01, III06 ... III84, III85-88, 88-89, III143, II148 (+f146), f02 Die ursprüngliche Lagenstruktur ist durch die Restauration, nach der alle Blätter in Ternionen zusammengebunden wurden, zerstört worden, läßt sich aber durch die Beschriftung ansatzweise rekonstruieren. KE 1: 2-25; 2: 26-55; 3: 56-87; 4: 88b-122; 5: 123-148. Blatt 88a wurde offenbar als separates Einlegeblatt eingefügt - es stimmt auch im Wasserzeichen (Adler im Medaillon mit Krone) nicht mit den umliegemdem Lage überein. Rätselhaft ist, warum 88a in die originale Blattzählung integriert ist, nicht aber 88b, auf dessen verso das Kyrie der Missa beginnt. Wahrscheinlich handelt es sich schlicht um ein Versehen des Paginators - dafür spricht auch, daß im Index der Beginn der Messe mit fol. 89 angegeben wird und nicht mit fol. 88.
Binding note Holz mit rotbraunem Leder bezogen (wie alle 1721 bis 1724 restaurierten großen Bände); Rollstempel mit Blattornamentik, 2 Rahmen, Raute in innerem Rahmen; zwei Metallverschlüsse intakt, Metallnieten auf beiden Seiten weitestgehend intakt

Further information

General note Der Kodex wurde zwar aus einzeln ingrossierten Heften zusammengebunden, wie die Leerseiten zwischen den Messen und die unterschiedliche Beschriftung belegen, entstanden aber offensichtlich innerhalb von recht kurzer Zeit: Das Originaltitelblatt (fol. 2) und damit die Datierung bezieht sich offensichtlich auf den ganzen Kodex, stimmt auch in Papier und WZ mit dem Hk überein. Inhaltsverzeichnis wie Paginierung stammen allem Anschein nach von derselben Hand wie die Kadellen in KE 4, also wohl von Luca del Fano selbst.
ANNO DOMINI / M.D.L.XXXV. / SANCTISSIMI D. N. GREGORII XIII PONT. MAX. / ANNO XIII / ANTONIO BUCCAPADULIO MAGISTRO CAPPELLAE / Lucas Fanensis Scribebat.
Aktuelle Blattzählung: [01] 1-88, 88-148 [02], arab. modern, Blei unten Mitte
Notation: weiß mensural
Dekoration: KE 1: Zierinitialen:
Zustand: Benutzungsspuren, wenn überhaupt, nur sehr schwach zu erkennen; bei der Neubindung 1724 offenbar um mehrere Zentimeter an allen Seiten beschnitten (s. Blattzählung); bei Restauration 19?? mit Seidenpapier laminiert. Erhaltungszustand seitdem gut.
Foliierung/en: 1. i-lxxxviii (= 1-88a), lxxxix-cxxxxviii (89-148), röm. oben rechts rotbraune Tinte (sehr groß, Zahlen als kall. Umriß gezeichnet), über weite Strecken oben und rechts teilweise oder ganz abgeschnitten
1 01r-v leer (Vorsatzblatt), 2 1r SEDENTE / BENEDICTO XIII / P.O.M. / Sub protectione E[minentissi]mi, & R[everendissi]mi D. Petri Presbyt. / CARD. OTTHOBONI / Tit. S. Laurentii in Damaso / S.R.E. ViceCancellarii / R.D. Petro Bastianello de Triviniano / Magistro Cap. Pont. pro tempore existente / Restauravit Anno D. / MDCCXXIV., 3 1v leer, 4 2r ANNO DOMINI / M.D.L.XXXV. / SANCTISSIMI D. N. GREGORII XIII PONT. MAX. / ANNO XIII / ANTONIO BUCCAPADULIO MAGISTRO CAPPELLAE / Lucas Fanensis Scribebat., 5 2v Ganzseitige Tintenornamente, 6 3r "Index Missarum", 7 25v-26r leer rastriert, 8 55v-56r leer, 9 87v-88r leer, 10 122v-123r leer, 11 148v leer, 12 02r-v leer,
1. (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, Fläche der alten Lamination etwas stärker bräunlich; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 4,5 mm; stark durchgeschlagen, z.T. stark beschädigt (Notenköpfe, z.T. halbe Systeme herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 355x560 mm; fol. 3-4: ca. 357x520 mm; 9-10 Pentagramme (Standard 10); Einzelrastral 26 mm; Vierstimmenlayout 5+5/5+5 (mit 6,5-7 cm Abstand), 1/6 ca. 7 cm eingerückt; fol. 3-4 durchrastriert; fol. 22v-24: Sechstimmenlayout 3+3+3 (mit ca. 7,5 cm Abstand), 1/4/ 7 ca. 7 cm eingerückt.; Tinte (Rastrierung): -; Tinte (Text): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Noten): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Illumination): dunkelbraun, fast schwarz; Schreiber: Luca del Fano, 1585; Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich; Schriftform: ltf, mittleres kall. Niveau, Majuskeln im Text leicht verziert; Illumination: Zierinitialen s. Ausstattung; Wasserzeichen: Krone mit Stern oben
2. (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, Fläche der alten Lamination etwas stärker bräunlich; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 5,5 mm (fol. 26-31r: 6 mm); stark durchgeschlagen, z.T. stark beschädigt (Notenköpfe, z.T. halbe Systeme herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 350-360x555-560 mm (in geringstimmigen Abschnitten z.T. auch nur 500-540 mm, fol. 50v-51r 598 mm); fol. 26-31r: ca. 345x540-550 mm; 3-10 Pentagramme (Standard 9); Einzelrastral 27,5 mm; Der Stimmenzahl und -disposition sehr eng angepaßt und daher sehr unterschiedlich; "Standard" Sechsstimmenlayout 3+3+3 mit 5-5,5 cm Abstand, Residua auch 2+2+2 oder 1+1+1; Vierstimmenlayout 4+4 (fol. 50v-51r 5+5); an Satzanfängen 1. System (?) jeder Stimme 5-6,5 cm eingerückt; Tinte (Rastrierung): -; Tinte (Text): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Noten): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Illumination): dunkelbraun, fast schwarz; Schreiber: Luca del Fano, 1585 oder kurz davor; Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich; Schriftform: ltf, mittleres kall. Niveau, Majuskeln im Text leicht verziert; fol. 26-31r lat. Druckschrift; Illumination: fehlt; ausgesparte Stellen sind nicht ausgefüllt; Wasserzeichen: Krone mit Stern unten
3. (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, Fläche der alten Lamination etwas stärker bräunlich; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 5,5 mm; durchgeschlagen, aber kein gravierender Tintenfraß; Seitenpräparation: Schriftspiegel 350-360x560 mm (in geringstimmigen Abschnitten z.T. auch nur 520 mm); 6-9 Pentagramme (Standard 9); Einzelrastral 27,5 mm; 3+3+3 (mit 5-5,5 cm Abstand), unabhängig vom Notentext durchrastriert (viele leere Systeme); nur fol. 57v-58r, 80v-81r 2+2+2; vierst. Abschnitte 4+4 (mit ca. 9,5 cm Abstand), 1/4/7 an Satzanfängen ca. 7 cm eingerückt; in vierstimmigen Abschnitten 1/5 eingerückt; Tinte (Rastrierung): -; Tinte (Text): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Noten): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Illumination): dunkelbraun, fast schwarz; Schreiber: Luca del Fano, 1585 oder kurz davor; Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich, schmalere Notenköpfe als andere KEs; Schriftform: ltf, höheres kall. Niveau, stärker verziert als andere KEs; Illumination: fehlt; ausgesparte Stellen sind nicht ausgefüllt; Wasserzeichen: Krone mit Stern unten
4. (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, Fläche der alten Lamination etwas stärker bräunlich; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 6,5 mm (fol. 88v: 8 mm); stark durchgeschlagen, z.T. stark beschädigt (Notenköpfe, z.T. halbe Systeme herausgefallen); Seitenpräparation: Schriftspiegel 350-355x570-625 mm (sehr unregelmäßig rastriert, in geringstimmigen Abschnitten auch weniger, bis 420 mm); 3-10 Pentagramme (Standard 7-8); Einzelrastral 31,5 mm; Fünfstimmenlayout (am häufigsten auftrentend): 3+3+2 oder 3+3+1, Abstände unregelmäßig; Vierstimmenlayout 4+4 oder 4+3, Stimmenanfänge über ? Systeme 4,5-7,5 cm eingerückt; Tinte (Rastrierung): rotbraun; Tinte (Text): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Noten): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Illumination): dunkelbraun, fast schwarz; Schreiber: Luca del Fano, 1585 oder kurz davor; Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich; Schriftform: lat. Dr., mäß. kall. Niv. (88v-98r, 100v-101r, 102v-105r, 109v-110r, 111v-113r); ltf, mittl. kall. Niveau, Majuskeln leicht verziert (99v-100r, 101v-102r, 105v-109r, 113v-122); gem. 98v-99r, 110v-111r; Illumination: fehlen; teilweise als nicht ausgefüllte Tinteninitialen nachgetragen; Wasserzeichen: Krone mit Stern unten
5. (Isoliert); Material: Papier, Carta imperiale, jeweils 2 Blätter mit Pergamentstreifen zu Bifolium zusammengefügt; Papierfarbe: gelblich, Fläche der alten Lamination etwas stärker bräunlich; Beschaffenheit Beschreibstoff: relativ stark, nach Restauration mit Kunstfasergewebe laminiert; Blindline: Einzel-BL li-re eingeritzt, Text auf Doppel-BL 6 mm; durchgeschlagen, aber kein gravierender Tintenfraß; Seitenpräparation: Schriftspiegel 350-360x545-570 mm (sehr unregelmäßig rastriert, bis 606 mm [fol. 129v] und in geringstimmigen Abschnitten bis 468 mm [fol. 132r]); 6-10 Pentagramme (Standard 9); Einzelrastral 27,5 mm; Sechsstimmenlayout 3+3+3/3+3+3 mit Abstand (unterschiedlich), gelegentlich Leersysteme, 1/4/7 an Satzanfängen ca. 5,5-7 cm eingerückt, ggf. 2+2+2; Vierstimmenlayout 4+4 oder 5+5; Tinte (Rastrierung): -; Tinte (Text): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Noten): dunkelbraun, fast schwarz; Tinte (Illumination): dunkelbraun, fast schwarz; Schreiber: Luca del Fano, 1585 oder kurz davor; Notation: rautenförmig, mittelstarker Strich, "in der Mitte zwischen KE 3 und KE 1/2"; Schriftform: ltf, höheres kall. Niveau, stärker verziert als andere KEs (sehr ähnlich KE 3); Illumination: fehlt; ausgesparte Stellen sind nicht ausgefüllt; Wasserzeichen: Krone mit Stern unten
Provenance notes Rom: Päpstliche Kapelle

References

Bibliographic reference HaberlV 1888 , p. 12
LlorensS 1960 , p. 65f.
PanuzziL 1687 , 098
CeliL 1753 , A032
StoraceP 1813 , A032
SalvatiL 1863 , 032

Index terms

Subject heading Masses
Language of text lat
Name Orfei, Luca (1608+) [Copyist]
Additional institution Cappella Sistina [Event place]

Related Titles

Items in this source 857001392 Morales, Cristóbal de: Missa Benedicta es coelorum Regina - V (6)
  857001393 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Masses - V (6)
  857001394 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Masses - V (6)
  857001395 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Masses - V (6)
  857001396 Palestrina, Giovanni Pierluigi da: Masses - V (6)